Luca infiziert vom Motorsport!

In unseren Erfolgsgeschichten, stellen wir euch tolle Kinder und Familien vor, die wir auf dem Weg zum und im Motorsport begleiten duften. Lest gerne selbst, wie es Luca und Familie erging 😊

Luca infiziert vom Motorsport!

Wir sind Luca (7 Jahre), mit Mama Saskia (43 Jahre) und Papa Marco (46 Jahre) aus 68642 Bürstadt (In der Nähe von Mannheim und Darmstadt).

Aus Papa’s Hobby, dem Straßenrennsport, Markenpokal im Rahmen der IDM-Int. Dt. Motorradmeisterschaft, entwickelte sich ein gemeinsames Hobby, auf Asphalt, aber dank Motocrossland für Luca auch im Offroad Bereich.

Und Mama hat es nicht immer ganz einfach mit den beiden „Gaskranken“….

Auf das Motocrossland sind wir im Sommer 2018 bei Facebook und dann über die Internetseite aufmerksam geworden.

Durch Papa’s Motorradunfall bei einem Rundstreckentraining am Sachsenring Anfang Juni 2018 hatte der genügend Zeit, sich Gedanken zu machen, wie das gemeinsame Hobby trotz Verletzung unterstützt werden kann.

Das tolle und vor allem in erreichbarer Nähe befindliche Anfängertraining vom Motocrossland bot hier eine tolle Möglichkeit für Luca sein Hobby begleitet und unter fachkundiger Anleitung zu vertiefen.

Der erste Kontakt war über Email. Nach ein paar netten EMails hin und her, war das erste Training schnell gebucht. Am 05.08.2018 war es dann soweit. Das erste Training, bei bestem Wetter, auf der Strecke des MSC Kaltenholzhausen.

Aus dem Erstkontakt wurde schnell ein Dauerbesuch. Bis Anfang 2019 waren wir bei mehreren Trainings, draußen aber auch in der Halle, dabei.

Die Jungs vom Motocrossland vermittelten mit ihrer eigenen Begeisterung, mit gutem Zureden, aber auch klaren Anweisungen, das Vertrauen und das Selbstbewusstsein, dass den Mädels und Jungs zeigt, wo’s lang geht.

Aus einem „Training“ entstand näherer Kontakt; es entstanden sogar Freundschaften.

Mama Saskia machte aus dem Anfänglichen „ich knips dann mal ein paar Bilder“ ein neues Hobby, die Fotografie.

Mittlerweile sind ein paar tolle Bilder daraus entstanden, die gerne auch den übrigen Fahrern und Beteiligten zur Verfügung gestellt werden konnten.

Ein Leben ohne Motorrad? Nicht mehr vorstellbar!

 

Die Begeisterung für alles was zwei Räder hat, ist ungebremst und wird vor allem; wie soll’s auch anders sein, vom Papa unterstützt…  😝

Nach den ersten Trainings entschieden wir uns eine KTM SX50 zu kaufen um im Motocross-Sport durchzustarten. Dennoch streuten wir nach wie vor verschiedene Motocrossland E-Bike Trainings ein.

Für den Anfang war das Prima, aber aktuell ist das Motorrad etwas zu klein geworden.

Da aber eine 65er noch zu groß bzw. zu hoch ist, haben wir uns für eine Übergangslösung für 2020 entschieden. Das Familienhobby wird somit aktuell auf Straßenreifen und zusammen mit dem Papa auf Kartbahnen in Karthallen ausgelebt.

Ein Cross- aber auch straßentaugliches Pitbike, eine IMR 90 CopaAlevin (Halbautonatik), hat zu Weihnachten 2019 Einzug gehalten.

Wenn die Outdoor Saison startet, geht es wieder in den „Dreck“, zum Spaß haben, um Freunde zu treffen, um die Cross Familie zu sehen und zu leben!

Wir danken dem Team von Motocrossland für die schönen Erlebnisse und die Chance diese tollen Kontakte knüpfen zu können und freuen uns auf das nächste Wiedersehen!

mehr als nur ein Hobby!

In unseren Erfolgsgeschichten, stellen wir euch tolle Kinder und Familien vor, die wir auf dem Weg zum und im Motorsport begleiten duften. Lest gerne selbst,

Weiterlesen »